Wider Chatbots


PR-Ethik-Rat macht gegen Chatbots mobil

.

chatbot-kopf

.

Irreführung. Nachdem der deutsche PR-Rat ein Positionspapier zum Thema Social Bots vorglegt hatte, beschäftigt sich nun auch der österreichische PR-Ethik-Rat damit. Chatbots oder Social Bots sind Algorithmen, die in den sozialen Medien Beiträge posten und vorgeben, dass reale Menschen hinter den Postings stehen. So wollen Auftraggeber die Meinungsbildung in ihrem Sinn beeinflussen, indem sie ein Meinungsklima vortäuschen, das in dieser Form womöglich gar nicht existiert. Zunehmend machen sich Populisten das zunutze, um ihre politische Agenda durchzubringen.

Donald Trump soll im Wahlkampf exzessiv zu Chatbots gegriffen haben. Das deutsche Positionspapier kommt zu dem Schluss, dass dieser „aktive Eingriff in die Meinungsbildung manipulativ und kein legitimes Instrument der Öffentlichkeit ist“. Auch der heimischen Ethik-Rat will sich nun in einer Klausur Anfang März mit dem Thema befassen. „Wir liegen inhaltlich von den deutschen Kollegen sicher nicht weit weg“, sagt Gabriele Faber-Wiener, Vorsitzende des Ethik Rates. Als Klausurergebnis soll es dann auch ein österreichisches Positionspapier geben.

Quelle: trend 10.02.2017 print-Ausgabe


Sie erreichen uns auch unter http://www.heimatohnehass.at

#chatbots #bots #bot

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.